Vom Zahnarzt zum Unternehmer

Zahnärztliches Praxiswachstum erfolgt nicht linear. Das nachfolgende Säulenmodell verschafft einen Überblick. Mit Übergang von Kategorie II in Kategorie III – also rund um die Einstellung des dritten Zahnarztes - bekommt der zahnärztliche Betrieb ein komplett neues Gesicht. Durch die größere Anzahl von Mitarbeitern passiert mehr gleichzeitig und es entsteht Komplexität.

Um in dieser neuen Situation weiterhin profitabel wirtschaften zu können, bedarf es u.a. erweiterter Organisationsstrukturen und einer veränderten Herangehensweise in der Teamführung. Auch das Mindset des Praxisinhabers braucht eine Weiterentwicklung: Die Konzentration auf die eigene Wirksamkeit am Patienten muss abgelöst werden durch das Denken in Strukturen und Prozessen. Was das konkret bedeutet und wie dieser Weg gelingen kann erarbeiten wir miteinander im Beratungsprozess.

Unsere Unterstützung als spezialisierter Beratungspartner für Praxen der Kategorie III und IV startet mit einer individuell auf die Bedarfslage zugeschnittenen Potenzialanalyse. Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse folgen anschließend konkrete Organisations- und Teamentwicklungsmaßnahmen.

Dazu gehört beispielsweise die Entwicklung einheitlicher Behandlungsleitlinien inklusive deren Verankerung im Praxisalltag. Oder fokussierte Maßnahmen, mit denen die Honoraranteile der angestellten Zahnärzte substanziell gesteigert werden. Auch die Qualifizierung von Teamleitern oder die Erweiterung der Führungskompetenz bei den Inhabern sind übliche Themenstellungen; ebenso wie der systematische Ausbau der Prophylaxeabteilung.

Im Rahmen unserer zahlreichen Fachpublikationen geben wir einen Einblick in die typischen Herausforderungen großer Zahnarztpraxen und in bewährte Erfolgsrezepte für Management und Führung. Der große Nutzen, den wir Ihnen als Beratungspartner für Ihre Praxis bieten, liegt in der satten Erfahrung, die wir aus zahlreichen Wachstumsprozessen gewonnen haben. Und in der Systematik, mit der wir getreu unserem Ansatz „Menschen und Zahlen in Balance“ mit unseren Mandanten zusammenarbeiten.

Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Informationsgespräch. Auf Wunsch stellen wir Ihnen auch gerne einen ergänzenden persönlichen Kontakt zu unseren Mandantenpraxen her, sodass Sie sich im kollegialen Austausch zu uns und unserer Arbeitsweise erkundigen können.

Je größer desto anders | Größenkategorien von Zahnarztpraxen